Testautos

Hier findten man noch einige zusätzliche Infos der Hersteller zu den im Bubraum getesteten Autos.

 

Bubraum #7: Mazda CX3 G150 AWD Top Revolution

Dramatisch geht es auf den CX3-Infoseiten des Mazda-Importeurs zu. 🙂

 

Bubraum #6: BMW i3

Konfigurationsmöglichkeiten des kleinen bayerischen Stromers findet ihr hier.

 

Bubraum #5: Jaguar F-Type Cabriolet

img_2726

Den F-Type-Roadster, den Jaguar als Nachfolger des 1974 eingestellten E-Type positioniert haben will, gibt es mit V6 und V8-Motoren, als Coupé und als Cabriolet, als Hecktriebler und als Allrad sowie als SVR-Version, das schnellste Serienfahrzeug, das Jaguar bisher gebaut hat. Insgesamt gibt es 20 verschiedene Varianten, inklusive der schmucken British Design Edition, in den einzelnen Union-Jack-Farben plus schwarz.

Jaguar Austria hat eine Reihe sehr schöner Broschüren dazu aufgelegt, die finden sich hier:

Der F-Type und alle seine Features
Preisliste und technische Daten im Überblick
Etwas mehr zur British Design Edition

 

Bubraum #4: Mazda3 (2017)

img_2712

Hier hat der beste Pressesprecher der Welt Österreichs (laut Fachmagazin „Der österreichische Journalist“) die wichtigsten Infos zum 2017er-Jahrgang des Mazda-Bestsellers zusammenstellen lassen. Im PDF-Dokument a bissl runterscrollen, dann findet man alle Daten zu den Motorisierungen, Ausstattungen und Preisen.

mazda3_2017

 

 

Bubraum # 3: Seat Alhambra FR

img_2693

Die Linie FR („Formula Racing“) bezeichnet bei der spanischen VW-Tochtermarke Seat stets die sportlichste und damit auch teuerste Variante des jeweiligen Modells. Der Testwagen, wie er uns zu Verfügung gestellt worden ist, kommt mit allen eingebauten Extras laut Preisliste auf  52.691 Euro.

Details zu den Ausstattuingen im offiziellen Datenblatt des Importeurs. preisauszeichnung-s-109tf

Weitere Infos der Importeurs-Hompage:

https://www.seat.at/alhambra/uebersicht

 

img_2692